Blätterbetrachtung – ein Herbstgedicht · 9.10.18

Leichtigkeit, Poesie, Heidrun Adriana Bomke

Als ich heute an der Weser langsam ging, sah ich so viele einzelne Blätter vor meinen Füßen. Jedes so für sich. Und so schrieb ich beim Gehen das Herbstgedicht “Blätterbetrachtung”.

Blätterbetrachtung – ein Herbstgedicht

Ich betrachte die gefallenen Blätter vor meinen Füßen
Müde ruhen sie im noch grünen Gras

Manche ganz trocken schon
Andere noch leuchtend ocker

So lose Blatt für Blatt herabgeweht
So allein nun ohne Ast und Stamm und Baum

Träumen sie ihren Herbsttraum
Da vor meinen Füßen?

Wie sie mich grüßen
Grüß ich zurück

Ich spüre im sachten Gehen
Dass irgendwann kein Blatt ist mehr zu sehen
Hinweggeweht dann für immer

Mir bleibt im Herzen ihr zarter Schimmer.

— Bremen an der Weser am 9. Oktober 2018

Poesie des Lebens-Lebendig schreibenHeidrun Adriana Bomke