GEFUNDEN 🍀 Mußereise in Weimars Natur und Kultur

GEFUNDEN, WEIMAR,HEIDRUN BOMKE

TERMINE:
3. – 7. April 2024
5. – 9. August 2024

GEFUNDEN 🍀 Mußereise in Weimars Natur und Kultur

“Diese Reise war etwas ganz besonderes, ein Kleinod unter den StĂ€dtereisen!
Historische, teils versteckte Orte und auch Kaffees, die gelesenen Szenen aus dem Leben von Christiane Vulpius und die zarten Gedichte der Reiseleiterin inmitten der Natur waren wie ein Geschenk!”
– Catrin aus Berlin, 2023

Ich freue mich, auch in 2024 mit dem FrauenreisebĂŒro “Frauen unterwegs-Frauen reisen” zusammenzuarbeiten.
Gleich zwei besondere Reiseangebote gibt es im Jahr 2024. Weimar liegt mir am Herzen. Nicht nur, weil ich mit ihm aufgewachsen bin; nicht nur, weil ich Goethe & Co. sowie die Musefrauen am Weimarer Hof schĂ€tze und mich intensiv mit dieser kulturgeschichtlichen Epoche als Literaturwissenschaftlerin und natĂŒrlich Dichterin befasst habe. Es ist ganz einfach:

DIE MAGIE DES ORTES WEIMAR IM MITEINANDER VON NATUR UND KULTUR 🍀

„Gefunden“

ist ein spÀtes Gedicht Goethes an seine Frau Christiane. Es beginnt mit dem Vers
Ich ging im Walde so fĂŒr mich hin, und nichts zu suchen, das war mein Sinn.
Diese wunderbare Offenheit beschert dem Wanderer das besondere GlĂŒck des wahren Findens! Dichtung und Natur waren schon immer schöpferische Geschwister, gehen Hand in Hand. Sie laden zu Muße ein, zum Besinnen und Schauen, zum Lauschen und Atemholen, zu Schönheit und Weite. Und all das trĂ€gt zu unserem Wohlbefinden bei!

So finden auch wir im FrĂŒhlingsmonat April, wenn alles vom Eise befreit, und im hohen Sommer mit seinen ĂŒppigen Wiesen, viel Muße bei SpaziergĂ€ngen, Lesungen, poetischen Meditationen, beim Verweilen an schönen Orten:

Ein Wandern durch natĂŒrliche und kulturelle Landschaften!

In ihnen weben uns Liebe und Schönheit ihr Band.
Dabei begegnen uns vor allem Christiane Vulpius (Goethe), Charlotte von Stein und die Herzogin Anna Amalia – Frauen unterschiedlichster Couleur – an ihren Orten und mit ihren verschiedenen Handschriften. Alle schreiben sie, halten ihre Erfahrungen meist in Brief und Tagebuch fest. Am 26.9.1814 schrieb Christiane v. Goethe, die von Herzen gerne tanzte und ins Theater ging, in einem Brief: “Bei diesem schönen Wetter fahren wir oft aus nach Tiefurt”.

GEFUNDEN
MUßEREISE, WEIMAR, HEIDRUN ADRIANA BOMKE
Gefunden! Muße in Weimar, Heidrun Bomke

Und das werden auch wir tun! Auf Mußewegen gehen, schlendern, verweilen 🍀

– an der Ilm entlang zu Goethes Gartenhaus, wo er einst Christiane traf und heute auch ein wunderschöner Garten mit lauschigen PlĂ€tzen und dem „Stein des GlĂŒcks“ auf uns wartet;- und weiter an der Ilm bis hin zum wundervollen Tiefurter Park/Schloss, dem ehemaligen “Musenort” der Weimarer Hofgesellschaft und ab 1781 Sommersitz der Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar und Eisenach;
– zum „Wittumspalais“ der geschĂ€tzten Regentin Anna Amalia, das Einblick in die Lebensweise dieser besonderen Frau gibt;
– auf einen poetischer Stadtspaziergang zu besonderen PlĂ€tzen;
– und schließlich an der Ilm hinauf zum barocken Schloss und Park Belvedere mit Orangerie und weitem Blick auf Weimar und Umgebung (zurĂŒck mit dem Bus);

Auge in Auge mit dem Licht und einem offenen Herzen!
WILLKOMMEN 🍀 

Einfach der Seele Raum geben in dieser weiten Natur im UNESCO-Welterbe Weimar!
Was jede Frau dabei findet? Das bleibt eine schöne Überraschung.

“Es war von Anfang bis Ende eine WohlfĂŒhl-Reise fĂŒr die Seele!
Heidrun Adriana Bomke hat uns durch die VerknĂŒpfung von historischem Wissen und Poesie auf beeindruckend leichte Weise in das Weimar der Zeit von Anna Amalia und Goethe gefĂŒhrt.
Und mit ihren wunderbar vorgetragenen eigenen Gedichten hat sie mich immer wieder tief berĂŒhrt und
zur inneren Einkehr gebracht.”

– Sabine aus Hamburg, 2023

Und hier geht es zur vollstĂ€ndigen Ausschreibung des ReisebĂŒros “Frauen unterwegs-Frauen reisen”.
Die ANMELDUNG erfolgt ausschließlich beim FrauenreisebĂŒro.


âžĄïž GEFUNDEN – Mußereise in Weimars Kultur und Natur

 


Termin Details

  • Datum: