Schreibreisen

Dieses schreibende Unterwegssein ist ein großes Vergnügen und immer eine Seelenzeit.

Es sind besondere Orte, die uns locken, sich schreibend auszubreiten und sich zu öffnen. Wer schreibt, nimmt anders und bewusster wahr, liest die neuen Spuren und sich selbst unterwegs. Ich lade Sie ein, mit mir zu kommen in die Wärme Siziliens oder die Weite der Kurischen Nehrung, an die Ostsee  — in kraftvoll schöne Landschaften –, um Wortwege zu schreiben in unserem eigenen Lebensfluss.

Mein eigenes schreibendes Unterwegssein hat mich dazu inspiriert. So viel Kreativität bricht aus! Was sehen Sie am Wege? Was steigt in Ihnen auf ? Ein Blatt, ein Stein, das Meer, der Sand …

Das Schreiben passiert „fast beiläufig“ und spontan auf dem gut gewählten Weg, den wir gemeinsam in einer schönen Landschaft erleben: am Cafétisch, im Museum, auf der Piazza, in der Bibliothek, am See, am Meer von Punta Secca, im Vulkankrater am Ätna.

Auch die Bewegung wird zum Schreibort: das Schiff, der Bahnsteig, die Bahn … Schreibende Lebendigkeit! Auch Unvorhergesehenes geschieht …

Man entdeckt Neues oder auch Altbekanntes auf phantasievolle Weise.

Die Schreibanregungen „lauern am Weg“:

SchreibenSpazierer und Haikus; Gedichtfahrscheine, Reiserondelle, Liebesgeschichten im Zug, Kindheitserinnerungen auf der Bank am Meer, Reisereportagen …

Hier lesen Sie die Ausschreibung zur Haikur – Schreibreise nach Punta Secca in 2018.

Foto: Gisela Hein

Ein Tag oder mehr …

Begleiten Sie mich auf einer ein- oder mehrtägigen Reise.  Gemeinsam mit anderen Schreibenden entdecken Sie besonders schöne Facetten der Landschaft und sich selbst vor Ort und alles mit Ihren Worten. Wir sind also viel draußen. Dann kommt der Austausch. Wir hören uns zu. Zuhören ist eine Sache des Herzens. Wir lesen uns vor. Ohne Wertung lauschend. Offen und frei. Alles darf auf das Papier. Und es gibt natürlich freie Zeit für eigene Unternehmungen.

Und was schreibt man so? Einige Beispiele von einer besonderen Schreibreise zum und im Dialog im Dunkeln in Hamburg finden Sie ebenfalls in meinem Lesecafé.

Die Gruppengröße beträgt maximal 9 Personen. Angebote zu zukünftigen Schreibreisen finden Sie hier.

Kontaktieren Sie mich!

Sie möchten sich für eine angekündigte Reise anmelden, haben Fragen zum Ablauf? Oder haben Sie Ideen für eine eigene Reise, die Sie mit einer Gruppe machen möchten?

Schreiben Sie mir. Ich freue mich auf unsere Begegnung!

Hier das ausführliche Feedback einer Teilnehmerin:

Liebe Heidrun, gern denke ich zurück an die Tage im Wendland, an denen Du uns auf eine wunderbare Schreibreise mitgenommen hast, auf der alles stimmig war, sogar das Wetter. Du hattest verschiedene, ganz besondere Orte für uns ausgewählt und konntest uns dort mit unterschiedlichen poetischen Anregungen einstimmen und eintauchen lassen in Atmosphäre und Geschichte des Landkreises. Beeindruckt hat mich besonders die Vielfalt der Schreibanregungen. Wann habe ich je eine Sage verfasst? Die Atmosphäre in unserer kleinen, doch so gemischten Gruppe war sehr angenehm und von wertschätzenden Rückmeldungen geprägt. An manche Augenblicke erinnere ich mich sofort sehr intensiv: den Besuch am Grab von Nicolas Born, die Unkenrufe unweit der Dömitzer Brücke und eine Gedichtrezitation unter einem Baum in tiefer Dämmerung.
Vielen herzlichen Dank für dieses wunderschöne anregende Zeit!

Heidemarie K.-W., Lübeck