Der kleine Erdh├╝gel ­čÖĆ Eine Ber├╝hrung

Kleve_Friedhof

Der kleine Erdh├╝gel

Ich gehe gerne auf Friedh├Âfen spazieren. Auf Friedh├Âfen, die wie Ewigkeitsparks wirken. Ewigkeitsorte. Manchmal sind sie heilig. J├╝ngst war ich in Kleve zu einer Lesung. Dem Lesungsort mit dem Namen “Wandelhaus” gegen├╝ber liegt der Friedhof. Ich habe ihn dreimal besucht. Er ist weitl├Ąufig. Geordnet irgendwie in Grabfelder. B├Ąnke dazwischen. Gr├╝nfl├Ąchen, Wiesen.
Ganz an einer Seite, ich h├Ątte den Erdh├╝gel vermutlich gar nicht wahrgenommen, w├Ąre nicht der Stoffl├Âwe gewesen, ein Kindergrab. Der L├Âwe, das Pl├╝schtier eines Kindes, sa├č rittlings obenauf. Er schien herbeigezogen, um den kleinen Erdh├╝gel zu bewachen. 30.6.2021-18.1.2023 las ich auf dem winzigen Holzkreuz. Ich blieb stehen. Mein Herz war in diesem Moment ersch├╝ttert.

Ein kleiner Erdh├╝gel

Mein Herz
Es war ber├╝hrt.
So unbehaust
fast verlassen
Ein Kindergrab
unterwegs
schnell an den Rand gelegt.
Dreimal ging ich an diesen Platz.
Eine wei├če Taube┬áeinen Schutzengel gab ich hinein.
Sollen nun bei dem kleinen Jungen sein.
Da kam im Nachmittagslicht eine wei├če Taube und gab ihren Segen.

Kleve am 23.7.23