Meine 13 magischen Wortweisheiten für das Jahr 2019

Magie

Meine 13 magischen Wortweisheiten für das Jahr 2019

All mein Schreiben und zunehmend mein Leben durchzieht die tiefe lebendige Verbindung mit dem Kosmischen, dem Großen und Ganzen. Spiritualität sagt man auch dazu. Eine andere Dimension der Liebe

Lebensliebe, die Magie und meine ureigene Poesie in sich birgt.

Essenzen daraus sind mir zugefallen, durfte ich auf den Punkt bringen. Ich gebe sie weiter als

13 Magische Wortweisheiten für das Jahr 2019

Öfter einmal “Wind im Haar” macht leicht und froh dich Jahr um Jahr!

Geh, wohin deine Sehnsucht dich findet.

Lausche lange deiner ureigenen Stimme und dann: Folge ihr!

Lebe mit einem Lächeln und du wirst Freude und Liebe entdecken!

Schenke der Welt deine Gaben, sie wird sich daran laben.

Geh in die Stille, wenn sie dich ruft.

Springe in die Fluten, wenn du sie brauchst.

Lebe mit viel Leichtigkeit! Das Leben ist schon schwer genug.

Feuer, Wasser, Erde, Luft – Natürlichkeit bringt Lebensduft!

Wenigstens einmal im Leben darfst du eine ganz neue Chance dir geben!

Öfter im Leben darfst du dir die Erlaubnis geben!

Mensch sei weise, geh auf deine ureigne Lebensreise!

Übermut tut wirklich gut!

Finde deine Zauberformel! Wie heißt sie?:

Du willst mehr über die Magie der Worte erfahren, sie in dir selbst erleben? Dann empfehle ich meine Frühlingsschreibreise vom 20.-24.3.2019 in die Mark Brandenburg:

“Die Magie der Poesie”– Schreibend Frühlingskraft wecken

Heidrun Adriana Bomke, die Frau mit dem Wind im Haar

 

 

 

Oktobergedichte aus Bremen

Herbstblatt

Oktobergedichte

Als ich heute am Werdersee in Bremen spazieren ging, da fielen mir die Blätter vor die Füße und die Worte ins Herz. Zwei Gedichte schrieben sich mir ein und aus dem Herzen heraus.

Im Kreis der Sonne

Ich stehe im Kreis der Sonne
Atme mich ins Licht

Ich bete leise
Dass mir die Liebe im Herzen

Niemals gebricht.

Kranichtag

Ich höre heute lange eure Rufe
Immer wieder fliegt ihr am hohen Himmel ins Licht

Davon wohl …

Im Schwarm im Pflug
Gebt ihr das Zeichen

Tönt klar der Wechsel
Der milde Herbst wird bald weichen

Die Kühle kommt
Der Wind dann wirbelt erbarmungslos die bunten Blätter

Wir reden wieder über das kalte Wetter

Doch ihr seid lang lang
Davon wohl …

Oft werde ich hinaufschauen
Die Augen schließen

Euren so leichten Flug
In meinem Herzen genießen.

Bremen am 7.10. 2018 · Heidrun Adriana Bomke · Poesie des Lebens-Lebendig schreiben

Die Magie der Poesie – Lesung zum Welttag der Poesie am 22. März

Zum Welttag der Poesie am 22. März lese ich für Sie zwei meiner Gedichte.

Poesie ist meine Gabe. Mir gegeben. Sie begleitet mich durch mein wandelndes Leben. Gedichte sind Magie und Lebensbegleitung. Sie haben eine besonders feine Kraft! Sie scheinen in mir zu wohnen oder mich zu finden. Sie kommen aus der Seele, aus dem Herzen und verbinden so ganz leicht und wie selbstverständlich mit dem zyklischen großen Ganzen. Sie “sprechen” unmittelbar von feinen Empfindungen.

Beide Gedichte sind am 22. März geschrieben:

Kleines Haus der Rosen. Frühlingsbeginn am Ätna (2017)
Dieses Gedicht fand Eingang in den Band der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte 2017.
Und High noon von 2011. (Aufnahme: Patrick Penot, Wiesbaden)

Viel Freude beim Hören!

Heidrun Adriana Bomke